Deutscher Gewerkschaftsbund

08.04.2015

DGB unterstützt Aktion der EVG am 14.4. in Potsdam

Kundgebung gegen geplante DB-Werksschließung

Der Betriebsrat des DB-Instandsetzungswerkes in Eberswalde und die Eisenbahn- und Verkehrsgewerkschaft (EVG) rufen für Dienstag, den 14. April, 18:00 Uhr zur regen Teilnahme an einer Kundgebung gegen die geplante Schließung des Werkes zum Ende des nächsten Jahres auf. Die Aktion findet zeitgleich mit Verhandlungsgesprächen zwischen der Bahn-AG und dem Land Brandenburg vor der Potsdamer Staatskanzlei in der Heinrich-Mann-Allee 107 statt.

Die DGB-Region Ostbrandenburg unterstützt die EVG und die Bahnwerker und ruft ebenfalls alle Kolleginnen und Kollegen der Mitgliedsgewerkschaften zur breiten Teilnahme an dieser Kundgebung auf.

Im Aufruf heißt es:

Wir halten gemeinsam dagegen!!!
Kommt mit uns!!! Jeder Einzelne zählt!!!
Das ist eine der wichtigsten Aktionen für den Erhalt unseres Werkes!!!

DGB-Regionsgeschäftsführer Frank Techen meint, dass der Kampf der Eisenbahner "für einen lebens- und zukunftsfähigen Standort" nicht nur in Eberswalde, sondern weit über den Barnim hinaus auch "für den Erhalt von qualifiziertem Fachpersonal und arbeitsfähigen Strukturen" von großer Bedeutung ist und die Solidarität aller Menschen in Ostbrandenburg nun nötiger denn je sei.

Weitere Hintergründe zur Kundgebung sind dem Aufruf (PDF) zu entnehmen.

 


Nach oben

DGB Rechtsschutz

VIDEO


Annelie Buntenbach auf rentenpolitischer Tour bei Eberswalder Wurst

DGB-Rentenkampagne

Steuerrechner

DIREKT ZU IHRER GEWERKSCHAFT

Mitglied werden!