Deutscher Gewerkschaftsbund

Bürger demonstrieren für gute Arbeit und ein soziales Europa

1.Mai 2014 in Ostbrandenburg

Zu den Teilnehmerzahlen erklärte Michael Sommer, DGB-Vorsitzender, am Donnerstag, den 1. Mai,  in Bremen:

"Die Zahl der Teilnehmerinnen und Teilnehmer ist ein deutliches Signal: An den Themen der Gewerkschaften und den Anliegen der Beschäftigten in diesem Land kommt keiner vorbei.

Die Zeit ist reif für eine neue Ordnung der Arbeit. Wir werden weiter Druck machen für den gesetzlichen Mindestlohn ohne jegliche Ausnahmen, für humane Arbeitsbedingungen und gegen prekäre Beschäftigung. Den arbeitenden Menschen gebührt Anerkennung und Würde - in Deutschland, Europa und in der Welt. Dafür werden wir weiterkämpfen.

Für diesen gelungenen 1. Mai bedanke ich mich herzlich bei allen Beteiligten, besonders bei den vielen Ehrenamtlichen der Kreis- und Ortsverbände. Ich wünsche allen Kolleginnen und Kollegen viel Erfolg bei ihrem Kampf um gute Arbeit und gerechte Löhne.“

In Strausberg nahmen ca. 750 kolleginnen und Kollegen teil.

Die Mai Reden von Roland Tremper und Kerstin Kaiser kamen gut bei den Zuhörern an. Auch der kulturelle Beitrag mit den "Hengstmann Brüdern" aus Magdeburg wurde gefeiert.

 

 

Strausberg 1.Mai

DGB Ostbrandenburg A.Sult

Strausberg DGB Stand

DGB Ostbrandenburg A.Sult

DGB 1.Mai

DGB Ostbrandenburg A.Sult

1.5.2014

DGB Ostbrandenburg A.Sult

Fdp 1.05.2014

DGB Ostbrandenburg A.Sult

Redner

DGB Ostbrandenburg A.Sult

1.Mai in Strausberg

DGB Ostbrandenburg A.Sult

Hengstmann Brüder

DGB Ostbrandenburg A.Sult

Redner in Strausberg

DGB Ostbrandenburg A.Sult


Nach oben

DGB Rechtsschutz

VIDEO


Annelie Buntenbach auf rentenpolitischer Tour bei Eberswalder Wurst

DGB-Rentenkampagne

Logo Claim DGB-Rentenkampagne: Rente muss für ein gutes Leben reichen
DGB

Steuerrechner

DGB-Steuerrechner in weißer Schrift mit Motto "Entlastung für 95 Prozent"
DGB

Wir empfehlen

gegenblende.de
dgb.de/einblick

DIREKT ZU IHRER GEWERKSCHAFT

Mitglied werden!