Deutscher Gewerkschaftsbund

28.07.2012
Soziales Engagement vor Ort

DGB unterstützte Schulanfänger in Schwedt

Zuckertütenparty der AG Kinderarmut mit GewerkschafterInnen

von JENS BEHRMANN - Gastbeitrag

 

Kurz vor Beginn des neuen Schuljahres feierten am 28.Juli 2012 im Frauenzentrum Schwedt rund 30 Kinder ihre Einschulung mit einer Schultütenparty. Anliegen des Trägers der Aktion der AG Kinderarmut Schwedt ist es, die Situation der Kinder, die in Armut aufwachsen, zu verbessern. In Brandenburg lebt jedes 4. Kind in Armut, trauriger Spitzenreiter mit 37 % ist die Uckermark!

Es geht darum, diese Situation den Verantwortlichen in Politik und Verwaltung bewußt zu machen:

  • Dass die Kinder die letzten sind, die etwas dafür können, in welches soziales Umfeld sie geboren werden.
  • Dass 70 Euro für den Start ins Schulleben aus dem Teilhabe-Paket nicht ausreichend sind.
  • Dass diese Kinder unsere Hilfe brauchen.

Unterstützt durch das Schwedter Frauenzentrum, dem Karthausclub, Naturschutzbund Nabu, dem Schwedter Ortsverband des Deutschen Gewerkschaftsbundes (DGB), dem Kinder und Jugendtheater Stolperdraht und durch den Stadtverband der Partei Die Linke, sollte Kindern ohne Ausnahme ein fröhlicher und unbeschwerter Start ins Schulleben ermöglicht werden.

Dank vieler Sponsoren wie der Stadtsparkasse Schwedt, der Wohnbauten GmbH, dem Rotary Club und der Stadtwerke Schwedt waren die ausgegebenen Schulrucksäcke gut gefüllt.

Wir wollen uns auch in Zukunft für diese Kinder stark machen.

Jens Behrmann
AG Kinderarmut Schwedt (Oder)
Kontakt:  AG-Kinderarmut-Schwedt@gmx.de

 

Einige Bildeindrücke

 


Nach oben

DGB Rechtsschutz

VIDEO


Annelie Buntenbach auf rentenpolitischer Tour bei Eberswalder Wurst

DGB-Rentenkampagne

Logo Claim DGB-Rentenkampagne: Rente muss für ein gutes Leben reichen
DGB

Steuerrechner

DGB-Steuerrechner in weißer Schrift mit Motto "Entlastung für 95 Prozent"
DGB

Wir empfehlen

gegenblende.de
dgb.de/einblick

DIREKT ZU IHRER GEWERKSCHAFT

Mitglied werden!