Deutscher Gewerkschaftsbund

PM 001 - 11.01.2019
DGB-Kreisverband kritisiert diese Entscheidung

Eberswalder Neujahrsempfang bei Automotive Finow GmbH

Gute Löhne für gute Arbeit
 

Der DGB-Kreisverband Barnim hat zur Kenntnis genommen, dass der Eberswalder Neujahrsemfang 2019 am 12. Januar bei der Firma Automotive Finow GmbH stattfinden wird und bewertet diese Entscheidung kritisch.

Dort werden hochwertige Produkte für die Automobilindustrie von qualifizierten Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern hergestellt. Dafür stehen den Beschäftigten auch ein entsprechendes Entgelt sowie tarifliche Zulagen und Sonderleistungen zu. Leider befindet sich die Firma Automotive nicht in der tariflichen Bindung mit der Industriegewerkschaft Metall und hat auch keinen Betriebsrat. Dieser Zustand lässt mehr als zu wünschen übrig.

Mangelnde Tarifbindung ist in unserer Region keine Seltenheit; lediglich 25% der Unternehmen sind Tarifgebunden. Aber das muss ja nicht so bleiben!

Für die Beschäftigten sind Tarifverträge das zweckmäßige Instrument, um ihre Arbeitsbedingungen fair zu gestalten und langfristig für gute Einkommen zu sorgen.

Für die Unternehmen schaffen Tarifverträge Planungssicherheit und sie können sich als attraktiver Arbeitgeber im Wettbewerb um gesuchte Fachkräfte profilieren. Denn im Wettbewerb zählen langfristig gute Ideen und innovative Produkte und die gibt es nicht durch billige Arbeitskosten und schlechte Arbeitsbedingungen.

Mit der Brandenburger Sozialrichtlinie, die sich gleichermaßen auf die Förderung einer beteiligungsorientierten Unternehmenskultur, als auch auf das Werben und Vermitteln der Tarifbindung, der betrieblichen Mitbestimmung und das Engagement im Arbeitgeberverbänden und Gewerkschaften bezieht, bleibt auch bei Automotive in 2019 viel zu tun.


 

Gute Löhne für gute Arbeit (PDF, 126 kB)

Pressemitteilung des DGB-Kreisverbands Barnim zum Eberswalder Neujahrsemfang bei Automotive


Nach oben
Suchbegriff eingeben
Datum eingrenzen
seit bis