Deutscher Gewerkschaftsbund

Willkommen beim DGB in Ostbrandenburg

Der Deutsche Gewerkschaftsbund ist der Dachverband von acht Mitgliedsgewerkschaften. Diese gliedern sich nach Branchen. Seit seiner Gründung ist der DGB dem Prinzip der Einheitsgewerkschaft verpflichtet. Er ist - wie seine Mitgliedsgewerkschaften - pluralistisch und unabhängig, aber keineswegs politisch neutral. Er bezieht klar Position im Interesse der Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer.

Der DGB ist auf drei Satzungsebenen organisatorisch vertreten:

  • Bundesebene (Bundesgebiet)
  • Bezirksebene (ein oder mehrere Bundesländer)
  • Kreisebene (Landkreis oder kreisfreie Stadt)

Neu ist die dritte Satzungsebene aus ehrenamtlich geführten DGB-Kreis- und Stadtverbänden. Diese greifen arbeitnehmerpolitische Themen auf und vertreten die Positionen der DGB-Gewerkschaften gegenüber der Kommunalpolitik.

Die DGB-Regionen sind mit ihren Regionsgeschäftsstellen in die Bezirke integriert. Sie betreuen und unterstützen die ehrenamtlichen KollegInnen der Kreis- und Stadtverbände sowie die in deren Kreisvorständen vertretenen Mitgliedsgewerkschaften, koordinieren und organisieren gemeinsame Kampagnen. Die Satzung mit der neuen Struktur beschloss der 19. DGB-Bundeskongress im Mai 2010.

Lage und Sitz der DGB-Region Ostbrandenburg

Die DGB-Region Ostbrandenburg als Teil des DGB-Bezirkes Berlin-Brandenburg umfasst geografisch fünf politische Stadt- und Landkreise:

  • Uckermark (UM),
  • Barnim (BAR),
  • Märkisch-Oderland (MOL)
  • Oder-Spree (LOS)
  • Frankfurt/Oder (FF).

Im Norden grenzt die Region an das Bundesland Mecklenburg-Vorpommern, im Westen an die DGB-Region Mark-Brandenburg sowie die Hauptstadt-Region Berlin, im Süden schließt sich die Lausitz als Teil der DGB-Region Südbrandenburg-Lausitz an. Im Osten grenzt die Region an die Republik Polen, verbunden durch den Fluß 'Oder' ('Odra'). Wegen dieser Bedeutung stellt die Region - im jährlichen Wechsel mit einem polnischen Kollegen - auch den Präsidenten des deutsch-polnischen Interregionalen Gewerkschaftsrates (IGR) VIADRINA.

Sitz der DGB-Region Ostbrandenburg und des Regionsgeschäftsführers ist die Kreisstadt Eberswalde im Landkreis Barnim. Darüber hinaus sind wir auch mit einer Geschäftsstelle in Frankfurt (Oder) vertreten.

DGB-Region Ostbrandenburg

DGB

Arbeit vor Ort

Der DGB in Ostbrandenburg steht auch in dieser Region für eine solidarische Gesellschaft. Arbeit und Einkommen müssen gerecht verteilt werden und Menschen unabhängig von Herkunft, Hautfarbe und Geschlecht die gleichen Chancen erhalten. Er ist die Stimme der Gewerkschaften gegenüber politischen Entscheidungsträgern, Parteien und Verbänden. Dazu wirken seine VertreterInnen auch in verschiedenen Gremien aktiv mit bzw. unterstützen die örtlichen VertreterInnen der Stadt- und Kreisverbände. Außerdem koordinieren die KollegInnen gewerkschaftliche, Landkreis-übergreifende Aktivitäten und Kampagnen in der Region.

Internationales

Während der Bundesvorstand des DGB auf internationaler Ebene im Europäischen (EGB) und Internationalen Gewerkschaftsbund (IGB) mitarbeitet, vertritt die Region Ostbrandenburg den DGB-Bezirk Berlin-Brandenburg im IGR VIADRINA und bringt sich dort gemeinsam mit den polnischen KollegInnen der Gewerkschaft Solidarność aus der Wojewodschaft Lubuskie aktiv ein. Im IGR werden gemeinsame Aktionen und Veranstaltungen koordiniert sowie der Austausch zu bilateralen Themen - wie bspw. zu fairer Mobilität und Arbeitnehmerfreizügigkeit - gemeinsame mit den Mitgliedsgewerkschaften organisiert und durchgeführt.

Karte IGR Viadrina umfasst Berlin und Brandenburg sowie Lubuskie

DGB Ostbrandenburg / ef.te

Zuletzt besuchte Seiten