Deutscher Gewerkschaftsbund

26.07.2013
Finowfurt bei Eberswalde

Bündnisse rufen zu Protest in Finowfurt auf

DGB-Vorsitzender Himmel: GewerkschafterInnen sind dabei

 

Die Bündnisse “Finowfurt Nazifrei” und "Vorpommern: weltoffen, demokratisch, bunt" rufen gemeinsam alle Bürgerinnen und Bürger dazu auf, sich an dem gewaltfreien und vielfältigen Protest “Zusammen gegen braune Hassmusik” in Finowfurt zu beteiligen.

Olaf Himmel, Regionsvorsitzender der DGB-Region, und die KollegInnen des DGB-Kreisverbandes Barnim rufen alle GewerkschafterInnen in Ostbrandenburg auf, den Aufruf zu unterstützen und sich dem Protest anzuschließen.



Liebe Mitstreiterinnen und Mitstreiter des friedlichen Protests,

wir treffen uns ab 14:30 Uhr auf dem Erzbergerplatz in Finowfurt. 
Vom Bahnhof Eberswalde bringt Euch ein kostenloser Shuttle, Abfahrt ca. 14.15Uhr, zum Treffpunkt und fährt Euch am frühen Abend selbstverständlich auch zurück.

Vom Erzbergerplatz geht’s auf der angemeldeten Route bis zum Punkt der ersten Kundgebung
“Marienwerderstr. (B167) / Ecke Zum Krugacker”  (Karte findet Ihr hier)

Bringt Banner, Plakate, Trillerpfeifen und Co. mit. Man soll uns doch hören und nicht übersehen!

Nach der Kundgebung geht’s zurück zum Erzbergerplatz. Alle sind hier herzlich zu einem gemütlichen Protest-Picknick eingeladen.

Wir bitten alle mitzubringen was so ein Picknick braucht: viele erfrischende Getränke (sonnige Wetteraussichten), Snacks, Sonnencreme, Sonnenschirme, Strandmuscheln, Ess- und Sitzgelegenheiten (Decken, Stühle, Tische o.ä.) etc.

Herzliche Grüße,

Euer Kommunikationsteam


Hier könnt Ihr die gemeinsame Pressemeldung der Bündnisse lesen oder als PDF downloaden:
 


Nach oben

Themenverwandte Beiträge

Pressemeldung
Populismus, Nationalismus, Rechtsextremismus? Die `Alternative für Deutschland` (AfD) in Brandenburg
Der DGB-Stadtverband Frankfurt (Oder) lädt alle Interessierten am 6. September, 18.00 Uhr in die Volkshochschule Frankfurt (Oder) zu einem Vortrag mit dem Thema „Populismus, Nationalismus, Rechtsextremismus? Die `Alternative für Deutschland` (AfD) in Brandenburg“ ein. Referent ist der Historiker Alexander Lorenz von der Universität Potsdam. Zur Pressemeldung
Bildergalerie
Demokratietour im OSZ Barnim in Bernau
Mo Asumangs Dokumentarfim "Die Arier" zeigt die Abgründe des Rassismus. Die afrodeutsche Regisseurin ist die erste, die sich filmisch mit diesem Thema auseinandergesetzt hat. Für die Recherche war sie auf Nazidemos in Deutschland, bei einem Treffen mit dem Ku-Klux-Klan in den USA und im Iran, bei den originären Ariern. zur Fotostrecke …
Bildergalerie
Bildergalerie OSZ Barnim/Bernau am 14.09.2017
Mo Asumangs Dokumentarfim "Die Arier" zeigt die Abgründe des Rassismus. Die afrodeutsche Regisseurin ist die erste, die sich filmisch mit diesem Thema auseinandergesetzt hat. Für die Recherche war sie auf Nazidemos in Deutschland, bei einem Treffen mit dem Ku-Klux-Klan in den USA und im Iran, bei den originären Ariern. zur Fotostrecke …

Zuletzt besuchte Seiten