Deutscher Gewerkschaftsbund

19.03.2017
Internationaler Frauentag 2017

DGB-Kreis- und Stadtverbände ehrten gewerkschaftlich engagierte Frauen in Ostbrandenburg

Frauentag DGB Ostbrandenburg

DGB

Wie bereits in den vergangenen Jahren, so wurde auch 2017 durch die DGB-Kreis- und Stadtverbände in Ostbrandenburg zum Internationalen Frauentag mit Aktionen und Veranstaltungen ein starkes Zeichen gesetzt, um für zahlreiche Themen zu sensibilieren, die gerade Frauen - ob berufstätig, noch in Ausbildung oder bereits im Ruhestand - betreffen; darunter die gerechte Verteilung der Arbeitszeit, eigenständige Existenzsicherung in allen Lebensphasen, Arbeitszeitsouveränität, ein Rückkehrrecht auf Vollzeit nach befristeter Teilzeit, ideelle und monetäre Aufwertung typischer "Frauenberufe" in Erziehung und Bildung, gleicher Lohn für gleiche Arbeit...

 

blumen und Karten zum Frauentag

DGB Ostbrandenburg

Mit einem Glückwunsch und einer Infokarte zu den zentralen Forderungen des DGB Ostbrandenburg zum Frauentag mit Schwerpunkt Rente überraschten Ehren- und Hauptamtliche Gewerkschafterinnen der Region werktätige Frauen am 8. März in Eberswalde, Frankfurt (Oder), Beeskow und Strausberg. Die Passantinnen und Beschäftigten, sei es bei der Post, in der Kreisverwaltung oder in der Fachhochschule waren ohne Ausnahme positiv überrascht und es ergaben sich viele Infogespräche zu den gewerkschaftlichen Forderungen.

 

DGB Frauentag 2017 Wir verändern

DGB

Am Nachmittag ehrte der DGB-Kreisverband Uckermark engagierte Gewerkschafterinnen und geflüchtete Frauen mit ihren Kindern in einer gemeinsamen Veranstaltung im Gemeindezentrum in Schwedt. Über 80 Frauen aus Syrien, dem Iran, Afghanistan, Tschetschenien und Deutschland nahmen teil und begingen so den Internationalen Frauentag im wahrsten Sinne des Wortes international. Es wurden trotz Sprachbarriere viele Gespräche geführt und gemeinsam gelacht und gegessen. Für das gemeinsame Büfett haben deutsche Frauen Kuchen gebacken und die internationalen Gäste nationale Gerichte beitgetragen. Sogar eine kleine Theateraufführung gab es: "Schneewittchen" auf Arabisch, vorgetragen von geflüchteten Kindern und eingeprobt mit dem Theater "Stolperdraht". Am Folgetag waren in Prenzlau, ebenfalls vom DGB-Kreisverband Uckermark organisiert, aktive Gewerkschafterinnen zu einem Empfang eingeladen. Den zeitlichen Abschluss der Frauentagsveranstaltungen in der Region machte am Sonntag, 12. März, der DGB Kreisverband Barnim, der mit einer mittlerweile schon traditonellen Kabarettsveranstung im Restaurant "Wilder Eber" in Eberswalde seine  aktiven Gewerkschaftsfrauen ehrt.

 

 

 

Thematisiert wurden auf allen Veranstaltungen und Aktionen auch immer die inhaltlichen Aussagen der Grußkarten mit den Forderungen des DGB:

  • Gesetzliche Rente stärken und familienbedingte Auszeiten berücksichtigen! Altersarmut ist weiblich. Viele Frauen sind im Alter auf Grundsicherung angewiesen.
  • Entgeltgleichheit von Frauen und Männern! In Deutschland bekommen Frauen im Durchschnitt 21% weniger als ihre männhlichen Kollegen.
  • Raus aus der Armutsfalle Minijob! Minijob = Minirente = Altersarmut
  • Höhere Löhne! Mehr gute Arbeit! 70% der Beschäftigten im Niedriglohnsektor sind Frauen.
  • Für die Umsetzung dieser Forderungen müssen wir uns tagtäglich einsetzen!

 

Equal Pay Day 2017

 

Ein weiterer wichtiger Kampftag für die Verwirklichung der Rechte von Frauen findet ebenfalls im März statt: der Equal Pay Day , dieses Jahr in Deutschland am 18. 3., ist der internationale  Aktionstag für die Entgeltgleichheit bei Frauen und Männern. Bis zu diesem Datum haben die Frauen, finanziell gesehen, umsonst gearbeitet - der Gender Pay Gap, also die Gehaltslücke zwischen Frau und Mann, liegt bei aktuell etwa 21%, das sind 77 Tage! Ein Gender Pay Gap führt natürlich später, wenn es um die Rentenhöhen beider Geschlechter geht, zu einem Gender Pension Gap, also zu weniger Rente und der Gefahr von Altersarmut gerade bei Frauen.

Damit Frauen genauso fair bezahlt werden wie Männer, damit Lohnungleichheit verschwindet und Verdienstunterschiede bei gleicher Leistung aufgehoben werden, müssen wir dieses Thema immer wieder auf den Tisch bringen. Die Forderung nach Lohngleichheit ist eine Forderung nach Gerechtigkeit. Equal Pay Day - Every Day!

Weitere Hintergrundinfos zum Equal Pay Day im DGB-Positionspapier "klartext"


Nach oben

Themenverwandte Beiträge

Artikel
Frauentagsveranstaltung in Schwedt/ O.
Anlässlich des diesjährigen Internationalen Frauentags lud der DGB Kreisverband Uckermark aktive Frauen aus den Gewerkschaften und Vereinen zur gemeinsamen Feierstunde ein. Bei Kaffee und Kuchen sprachen Marianne Wendt als Kreisvorsitzende und Sebastian Walter als Regionsgeschäftsführer zu den Anwesenden. weiterlesen …
Bildergalerie
Bilder von der Frauentagsfeier des KV Barnim
zur Fotostrecke …
Pressemeldung
DGB Ostbrandenburg zum Internationalen Frauentag
Der DGB Ostbrandenburg fordert ein würdevolles Leben im Alter anlässlich des heutigen Internationalen Frauentags. Unerlässlich dafür ist ein sofortiges Ende des sinkenden Rentenniveaus und die anschließende Stärkung der gesetzlichen Rente. Ebenso müssen Minijobs in sozialversicherungspflichtige Beschäftigungsverhältnisse umgewandelt und die Löhne der Beschäftigten im Niedriglohnsektor - zumeist Frauen - deutlich erhöht werden. Zur Pressemeldung

Zuletzt besuchte Seiten