Deutscher Gewerkschaftsbund

PM 005-2017 - 08.03.2017

Spendenaufruf

Am vergangenen Dienstag, dem 28. Februar 2017, wurden zwei Polizisten im Landkreis Oder-Spree nahe Müllrose bei ihrem Versuch, einen Straftäter zu fassen, von diesem kaltblütig überfahren und verstarben noch am Unfallort. Beide Männer waren gewerkschaftlich organisiert; sie hinterlassen jeweils Frau und Kinder.

Der DGB Ostbrandenburg trauert mit den hinterbliebenen Angehörigen und KollegInnen und verurteilt diese Tat zutiefst!

Die Gewerkschaft der Polizei (GdP) in Brandenburg, eine der acht Mitgliedsgewerkschaften unter dem Dach des DGB, hat für die Hinterbliebenen der getöteten Kollegen ein Spendenkonto eingerichtet. Die Kreisverbandsvorsitzende im Landkreis Oder-Spree der DGB Region Ostbrandenburg, Ingrid Freninez, zeigte sich betroffen von der Nachricht des gewaltsamen Todes der Polizisten: „ Wir trauern um zwei Gewerkschafskollegen, die im Einsatz für unsere Sicherheit ihr Leben verloren haben“. Sie ruft dazu auf, Anteil zu nehmen und sich an der Spendenaktion zugunsten der Angehörigen zu beteiligen.

Die Kontodaten des Spendenkontos:

Grüner Stern
Gemeinnützige Polizeihilfe Brandenburg e. V.
Santander Bank Potsdam
IBAN: DE33 5003 3300 1781 5277 00
BIC: SCFBDE33XXX
Verwendungszweck: Müllrose

Weitere Infos auf der Seite der GdP Brandenburg, Kreisgruppe Ost: http://bit.ly/2mkI2uu


Nach oben

Themenverwandte Beiträge

Bildergalerie
Bundesweiter Rentenaktionstag
zur Fotostrecke …
Pressemeldung
Kreisverband Barnim hat gewählt
Die satzungsgemäße Neuwahl des DGB-Kreisverbandsvorstands Barnim fand am 16. Mai statt. Alter und neuer Vorsitzender ist Ralf Kaiser (IG Metall); sein Stellvertreter ist René Herzog (EVG). Im DGB-Kreisverband Barnim ist jeweils ein Vertreter der insgesamt acht Mitgliedsgewerkschaften des DGB vertreten. Zur Pressemeldung
Bildergalerie
Bildergalerie 1. Mai in Schwedt
In Schwedt am Bollwerk und bei Fischer Zahn feierten etwa 1600 Besucher und Besucherinnen den Tag der Arbeit. zur Fotostrecke …

Zuletzt besuchte Seiten