Deutscher Gewerkschaftsbund

PM 003-2016 - 11.03.2016
Wirkungsvoll: Solidarität im Kampf um Arbeitsplätze

DB-Werk Eberswalde: DGB begrüßt Absichtserklärung

Der Deutsche Gewerkschaftsbund (DGB), Region Ostbrandenburg, begrüßt die Absichtserklärung zwischen der Deutschen Bahn und dem Investor Quantum Capital Partners.

Es ist vor allem dem Widerstand der Beschäftigten, dem Einsatz des Betriebsrates und der Kollegen der Eisenbahn- und Verkehrsgewerkschaft (EVG) zu verdanken, dass die Deutsche Bahn ihre ursprünglichen Pläne nicht so ohne weiteres umsetzen konnte.

„Die Unterstützung und breite Solidarität aller Kollegen auch der anderen Gewerkschaften im DGB, besonders im Landkreis Barnim, aber auch darüber hinaus, haben diesen Erfolg ebenso mit bewirkt wie das Engangement der Politik und der Bevölkerung“ meint Frank Techen, Regionsgeschäftsführer des DGB in Ostbrandenburg. Nun gehe es darum, aus der Hoffnung der Absichtserklärung auch eine endgültige Entscheidung im Sinne der geplanten 210 zu übernehmenden Beschäftigten zu treffen.

Auch Ralf Kaiser, Vorsitzender des DGB-Kreisverbandes Barnim, fordert nun endgültige Klarheit für die Kolleginnen und Kollegen im Werk. „Es gehe nach wie vor um die Existenz einer ganze Region“ äußerte sich Kaiser. Den Beschäftigten sagte er weitere Unterstützung aller DGB-Gewerkschaften im Barnim zu.


Nach oben
Suchbegriff eingeben
Datum eingrenzen
seit bis