Deutscher Gewerkschaftsbund

PM 003 - 07.03.2018
DGB Region Ostbrandenburg zum morgigen Internationalen Frauentag 2018

100 Jahre Frauenwahlrecht – Wir haben viel erreicht!

 

In diesem Jahr feiern wir 100 Jahre Frauenwahlrecht!

Es war der Rat der Volksbeauftragten, der während der Novemberrevolution von 1918 ein Gesetz erließ, mit dem Frauen in Deutschland erstmals das aktive und passive Wahlrecht erhielten. Lange musste die Arbeiterinnenbewegung dafür kämpfen.

Die erstrittenen Erfolge machen uns Mut und geben uns Kraft für aktuelle Herausforderungen. Denn Geschlechtergerechte Löhne, gleiche Aufstiegschancen, selbstbestimmte Arbeitszeiten und bessere Vereinbarkeit von Familie und Beruf bleiben wichtige Ziele für Frauen von heute.

„Auch heute noch sind Frauen in vielen Bereichen schlechter gestellt als Männer. Sie bekommen für die gleiche Arbeit ein Drittel weniger Lohn als ihre männlichen Kollegen. Auch in Ostbrandenburg sind überdurchschnittlich viele Frauen von Armut bedroht – jede dritte Frau ist hier prekär beschäftigt. Um das zu ändern, kämpfen wir als Gewerkschaften mit unseren über 20.000 weiblichen Mitgliedern in unserer Region jeden Tag in den Betrieben.“ macht Sebastian Walter, DGB Regionsgeschäftsführer für Ostbrandenburg deutlich.

Der DGB Ostbrandenburg und seine ehrenamtlichen Kolleginnen und Kollegen erinnern an das Erreichte und danken am 8. März den Frauen in der Region:

05:45 – 07:00 Uhr       Krankenhaus Werner-Forßmann, Eberswalde
08:30 – 09:00 Uhr       Kreisverwaltung Barnim, Eberswalde
08:45 – 09:45 Uhr       Postverteilzentrum Strausberg
10:00 – 10:30 Uhr       Fa. Steremat gGmbH, Strausberg
09:30 – 10:30 Uhr       Bahnhof Frankfurt (Oder)
11:00 – 12:00 Uhr       Markt Fürstenwalde

 

Artikel der Märkischen Oderzeitung, Barnim Echo, vom 09. März 2018, von der Verteilaktion zum Frauentag in der Barnimer Kreisverwaltung

Nach oben
Suchbegriff eingeben
Datum eingrenzen
seit bis