Deutscher Gewerkschaftsbund

13.04.2017
1. Mai 2017

Tag der Arbeit in Ostbrandenburg

1. Mai 2017

DGB

  • ...wir sind für soziale Gerechtigkeit, für Integration, die klappt und für eine Rente, die reicht! Wir sind viele; wir sind eins!

  • ... in Eberswalde

    1. Mai 2017 in Eberswalde

    DGB

    09:30 - Demo  zur Kundgebung auf dem Eberswalder Marktplatz

    10:00 - Eröffnung und Begrüßung:

    Ralf KAISER, Vorsitzender des DGB-Kreisverbandes Barnim

    10.10 - Maiansprachen:

    Peter ERNSDORF, 1. Bevollmächtigter der IG Metall Ostbrandenburg

    Thomas REX, Betriebsratsvorsitzender der Firma SENVION am Standort Trampe

    11:00 - 14:45 Unterhaltung, Kultur, Politik und Musik, Gewerkschaften, Parteien, Vereine und

    Organisationen stellen sich vor Familien- und Kinderprogramm, Hüpfburg

    Live-Musik mit „Carly Peran & Band“, Gastronomie und Segway Spaß sowie Tombola

    15.00 -  Ende der Veranstaltung   

     

  • ...in Beeskow | Spreeinsel

    1. Mai 2017

    DGB

    Programm 10.00 – 16.00 Uhr | Moderation Ingrid FRENINEZ

    10.00 Uhr Eröffnung durch Ingrid FRENINEZ, Vorsitzende DGB Oder-Spree

    10.15 Uhr Maiansprache Roland TREMPER, stellv. Landesbezirksleiter ver.di Berlin-Brandenburg

    10.30 Uhr Musik mit dem Jugendblasorchester Musikschule Oder-Spree

    12.00 Uhr Programm mit dem Kabarett die Hengstmann Brüder

    13.00 Uhr Musik mit der Raüberbänd Kossenblatt

    14.00 Uhr Die etwas andere Musik mit Mohamad Nasrullah

    14.30 Uhr Tanzfreuden mit dem MIXDORFER SCHLAUBEGETÜMMEL

    Großes Familienprogramm – Mal- und Bastelstraße des Beeskower Frauenladens – Gastronomie durch Familie Korn – Kuchenbasar – Stündliche Fahrten mit der Schwielochseeschifffahrt – Infostände von Gewerkschaften, Parteien, Organisationen – Clown Freddy und Peppi – Zweigart Buchhandlung

  • ...in Frankfurt (Oder)

    programm 1.mai 2017 DGB Frankfurt (Oder)

    ©DGB Ostbrandenburg

    10.00 Uhr Hauptbühne / Konzerthalle - Start in den Mai mit der FANFARENGARDE


    10.15 Uhr      Begrüßung und Eröffnung
                          Frank HÜHNER  Vorsitzender DGB Frankfurt (Oder)
                          Sandra SEIFERT  Vorsitzende DIE LINKE Frankfurt (Oder)
                          Zwischenspiel mit der FANFARENGARDE


    10.40 Uhr     Maiansprachen
                         Sebastian WALTER  Regionsgeschäftsführer DGB Ostbrandenburg

                         KULTUR | MUSIK | INFORMATION und Fortsetzung des BRÜCKENFESTES


    14.00 Uhr    Abschluss der Fragebogenaktion und PREISVERGABE


     

  • ...in Prenzlau

    1. Mai 2017

    DGB

    MAIBAUMAUFSTELLUNG

    16:00 Uhr Eröffnung und Begrüßung
    Marianne WENDT, Vorsitzende DGB-Kreisverband
    Stefan KRÜGER, Vorsitzender SPD-Ortsverein Uckermark Prenzlau

    16:30 Uhr Aufstellen eines Maibaumes

    16:45Uhr Buntes Rahmenprogramm und Live-Musik


    Gespräche mit DGB-Vertretern, bundes-, Landes- und Kommunalpolitikern,
    Kinderprogramm: Hüpfburg, Mal- und Bastelstraße,
    Ponyreiten, Imbiss- und Getränkeversorgung

    18:00 Uhr Ende der Veranstaltung

  • ...in Schwedt | Bollwerk

    1. Mai 2017

    DGB

    11.00 Uhr     Begrüßung: Frank BORNSCHEIN, SPD Ortsverein Schwedt

                       Maiansprache: Marianne WENDT, Vorsitzende DGB Kreisverband Uckermark
    11.30 Uhr     Blasmusik
    11.40 Uhr     Talkrunde: Marianne Wendt, Mike Bischoff, Frank Bornschein

    12.00 Uhr     Blasmusik

    12.30 Uhr     Talkrunde: Michael Sommer (ehem. DGB-Vorsitzender), Frank Bornschein

    12.45 Uhr     Livemusik, ZUMBA, Blasmusik

    13.45 Uhr      Talkrunde: Stefan Zierke (SPD, MdB), Mike Bischoff (SPD, MdL), Jürgen Polzehl, Bürgermeister der Stadt Schwedt

    14.00 Uhr     Livemusik mit Heide Rades

    15.00 Uhr     Talkrunde: Mike Bischoff, Jusos Uckermark, DGB

    15.15 Uhr     Clown KAILY


    Großes Familien- und Kinderprogramm: Schminken, Hüpfburg, Ponyreiten, Gastronomie/Catering, Crépes, Kuchen, Eis, Infostände

  • ...in Schwedt | Fischer Zahn

    1. Mai 2017

    DGB

    10.00 Uhr Eröffnung und Begrüßung:

    Sylvia ANKLAM, Vorsitzende des Stadtverbandes DIE LINKE Schwedt

    10.10 Uhr Maiansprache:

    Marianne WENDT,  Vorsitzende des DGB Kreisverbandes Uckermark

    10.30 Uhr  Kulturprogramm mit Livemusik


    Gespräche mit Gewerkschaftsvertreter/Innen und Kommunalpolitiker/Innen 

    Buchbasar – Infostände – Kaffee- und Kuchenbasar – Internationales Imbissangebot – Kinderschminken, Mal- und Bastelstrecke – Clownerie und Losverkauf

  • ...in Strausberg

    1. Mai 2017

    DGB

    Sparkasse | Große Straße

    10 Uhr Eröffnung - Start in den Mai - FANFARENZUG STRAUSBERG

    Maiansprache
    Kerstin KÜHN, DIE LINKE

    Musik 
    PIANOPUR

    Maiansprache
    Peter DIETRICH, Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft (GEW)

    Musik
    Kreismusikschule Strausberg
    PIANOPUR

    13 Uhr Ende der Maikundgebung

  • ... in Bernau

    1. Mai Plakat Bernau

    DGB

    Treffen auf dem Marktplatz

    10:00 Uhr Beginn / Eröffnung der Maifeier

    Grußwort: André STAHL Bürgermeister der Stadt Bernau

    Gesprächsrunden mit Gewerkschaftern

    12:00 Uhr Podiumsdiskussion mit

    Kerstin KÜHN, Direktkandidatin zur Bundestagswahl für die DIE LINKE im WK MOL/ BAR II

    Stephen RUEBSAM, Direktkandidat zur Bundestagswahl für die SPD im WK MOL/ BAR II

    Auf dem Platz:

    Tanz Eastside Fun Crew Freidenker Barnim e.V

    Familienfest mit Musik und Unterhaltung, Informationen, Kinderprogramm, Speisen und Getränke

    Musik: Doc Adams

  • ...am Vortag in Templin

    Am Vortag des 1. Mai in Templin

    DGB

    Am Sonntag, den 30. April vor dem Museum für Stadtgeschichte

    in der Ernst Thälmann Straße

     

    14:00 Eröffnung durch:

    Marianne WENDT, Vorsitzende des DGB-Kreisverbandes Uckermark und

    Isabell VANDRE, Mitglied des Kreisvorstandes DIE LINKE Uckermark, MdL

    Unter dem Motto "Schluss mit Befristung und Leiharbeit - gute Arbeit für alle!"

    ruft DIE LINKE Uckermark gemeinsam mit dem DGB Kreisverband Uckermark

    zu einer Kundgebung auf dem Templiner Marktplatz auf.

    Mit dabei:

    * Ralf KAISER, Direktkandidat der LINKEN für die Bundestagswahl in der Uckermark

    * Andreas BÜTTNER, Vorsitzender der LINKEN Stadtfraktion Templin

    16:00 Ende der Veranstaltung

Aufruf des Deutschen Gewerkschaftsbundes zum Tag der Arbeit

Alle Erfolge, die Gewerkschaften in den vergangenen Jahrzehnten erreicht haben, leben hieraus: Wir sind viele, wir sind eins! Wir sind viele: Wir sind Junge und Alte, Frauen und Männer, Migrantinnen und Migranten, Beschäftigte, Erwerbslose, Rentnerinnen und Rentner. Wir sind eins: Wir kämpfen für mehr soziale Gerechtigkeit und stehen für eine Gesellschaft, die die Würde der Menschen auch in der Arbeitswelt respektiert und schützt. Wir demonstrieren am 1. Mai für eine soziale, tolerante, demokratische und solidarische Gesellschaft in Deutschland und in Europa.

Wir demonstrieren für mehr soziale Gerechtigkeit!

Ob auf dem Arbeitsmarkt, bei der Rente, bei der Krankenversicherung, bei den Löhnen – es geht nicht gerecht zu in Deutschland. Wir haben aber ein Recht auf anständige Löhne, auf sichere Arbeitsverträge, auf Absicherung in der Arbeitslosigkeit. Wir wollen den Schutz von Tarifverträgen und mehr Mitbestimmung, gerade mit Blick auf Herausforderungen wie die Digitalisierung. Eine solidarische Gesellschaft bedeutet, ein gerechtes Steuerkonzept zu haben, das Reiche mehr belastet als ArbeitnehmerInnen und einen handlungsfähigen Staat finanziert: Wir wollen einen Staat, der eine zukunftsfähige Infrastruktur aufbaut und pflegt, bezahlbare Wohnungen baut und einen öffentlichen Dienst hat, der seine Aufgaben gut erfüllen kann. Die Rentnerinnen und Rentner, heute und in Zukunft, haben ein Recht auf ein Leben in Würde. Unsere Kinder sind unsere Zukunft – sie haben das Recht auf gute Bildung. Es ist eine Frage der Gerechtigkeit, dass Arbeitgeber bei den Sozialversicherungsbeiträgen den hälftigen Anteil zahlen!

Deswegen fordern wir
  • eine höhere Tarifbindung und einen Ausbau der Mitbestimmung für Gute Arbeit;
  • neue Perspektiven für mehr Gerechtigkeit auf dem Arbeitsmarkt;
  • eine Stärkung der gesetzlichen Rente für einen Lebensabend in Würde;
  • eine gerechte Finanzierung der gesetzlichen Krankenversicherung;
  • Investitionen für einen handlungsfähigen Staat und einen guten öffentlichen Dienst;
  • ein Steuerkonzept, das ArbeitnehmerInnen entlastet und Vermögende belastet;
  • eine Reformkommission Bildung, die sich für Gute Bildung für alle einsetzt;
  • eine gerechte Bezahlung der Frauen.

2017 als Wahljahr in Deutschland und Europa ist von besonderer Bedeutung. Wir rufen Alle auf, wählen zu gehen! Unsere Geschichte verpflichtet uns zum Handeln gegen Krieg und Intoleranz, gegen Rassismus und Antisemitismus. Der 1. Mai ist unser Tag der Solidarität und kein Ort für Nazis und Rechtspopulisten.


Nach oben